(Rezension) Bookless Wörter durchfluten die Zeit - Marah Woolf



Titel: Bookless -  Wörter durchfluten die Zeit
Autor: Marah Woolf
Format: Taschenbuch
Seiten: 312 
ISBN: 978-3-8415-0486-9
Preis: 8,98€


Klappentext:
Das magische Flüstern! Sie trägt ein mysteriöses Mal in Form eines Buches am Handgelenk und kann hören, was die Bücher ihr zuflüstern. Als die 17-jährige Lucy ein Praktikum in der Londoner Nationalbibliothek beginnt, entdeckt sie Bücher, deren Texte verschwunden sind und an die sich niemand mehr zu erinnern scheint. Als die Bücher sie immer eindringlicher um Hilfe bitten, versucht Lucy dem Geheimnis auf die Spur zu kommen. 



Meine Meinung:
Da die Moondlicht-Saga ja leider ein Ende gefunden hat und ich sehr neugierig auf das neue Buch von Marah war, konnte ich es mir natürlich nicht nehmen lassen und habe mich als einer der Vorableser beworben, um auch diese neue Geschichte kennen zu lernen. Und ich hatte Glück und Lucy und ihr Geheimnis bereits vorab bereits kennen zu lernen...

Denn wer von uns Bücherraten kennt nicht die Leidenschaft die wir für Bücher hegen?! Uns gerne in den Zeilen verlieren und den Duft von gedrucktem Papier lieben?
Denn so geht es Lucy in dieser Geschichte auch, sie ist eine der Hauptprotagonisten, die mir mit der Zeit immer mehr ans Herz gewachsen ist.

Den Schreibstil des Buches würde ich als frisch und leicht zu lesen bezeichnen und besonders schön finde ich, dass es über jedem Kapitel ein Buchzitat gibt, was nochmal die Liebe und die Leidenschaft zu den Büchern wiederspiegelt. Bookless lässt sich in meinen schwer in genau ein Genre verschieben aber für mich ist eine mystische Geschichte, die durchaus auch Anteile einer Liebesgeschichte aufweist. Und in mir immer mehr den Wunsch geweckt hat, vielleicht auch ein Flüstern meiner Bücher wahrnehmen zu können...

Der Anfang der Geschichte beschreibt Lucy, ihr Leben und all ihre Emotionen sehr ausführlich und lässt uns tief in ihr Seelenleben blicken. Sodass ich sie mir als Leser viel besser vorstellen konnte und schnell eine Beziehung zu ihr aufgebaut habe. Aber was wäre ein Buch ohne eine gewisse Spannung, die die Seiten nur so fliegen lässt?!
Auch darauf musste ich nicht verzichten, denn nach den ersten Kapitel wird es immer spannender und ein zweiter Protagonisten taucht auf. Der in der Geschichte viel Raum einnehmen wird und Lucys Leben und meine Gefühle, die zwischen Anspannung und Besorgnis hin und her wechselten, ganz schön durcheinander.

Und dies Gefühl ändert sich auch nicht bis zu letzten Seite die doch mit solch einem fiesen Cliffhänger endet, dass ich sofort den zweiten Band lesen wollen würde. :-)


Meine Fazit:
Bookless ist eine Geschichte, die mich gefangen hat in der Welt der Bücher und einen Teil meiner eigenen Leideschaft wiedergespiegelt hat. Wie es meist nur die Menschen teilen, denen Bücher auch so am Herzen liegen.
Es ist definitiv eine Geschichte, für Bücherliebhaber, die den Zauber mit Lucy gerne teilen wollen aber natürlich auch für alle anderen begeisterten Leser die Geschichten mit mystischen Elementen mögen. 

Meine Wertung:

Ich danke der Autorin Marah Woolf für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplares


Bild und Klappentext: (c) Oetinger Verlag




1 Kommentar:

  1. Naaa toll xD Wegen dir will ich nicht nur MondSilberLicht haben, sondern auch Bookless. So wird das nix, weder mit kleinerer WuLi, noch mit kleinerem SuB :D
    Danke ^^

    Liebe Grüße, MissDuncelbunt

    AntwortenLöschen